Kanalnachbarschaften: Das Projekt

Diese Homepage ist das Ergebnis des Projekts kanalnachbarschaften.de, dass im Rahmen der Initiative Stärken vor Ort 2009 durch ESF und das BMFSFJ gefördert wurde.

Kanalnachbarschaften.de präsentiert Unternehmen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, sowie Plätze für Familien, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten rund um den Karl-Heine-Kanal in Leipzig.

Kanalnachbarschaften.de erhebt dabei nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern zeigt bewusst besondere Plätze und Einrichtungen für Kinder und Familien, sowie Unternehmen vor allem aus dem Bereich Kultur und Medien, die im Leipziger Westen ansässig sind.

Die Seite Kanalnachbarschaften.de wurde von einem Team aus neun Frauen aus dem Leipziger Westen, unter Anleitung der Webdesignerin Ines Bolle, konzipiert, gestaltet, mit Inhalt gefüllt und technisch umgesetzt. An den Rechnern saßen allerdings keine ausgebildeten Webdesignerinnen oder Informatikerinnen, sondern ein Frauenteam mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Ausbildungsrichtungen. So arbeiteten z.B. neben einer Diplompsychologin, einer Pharmazeutische Technische Assistentin, auch eine Kulturmittlerin und eine Technische Assistentin mit.

Die neun Frauen zwischen 25 und 40 Jahren verbindet, dass sie Mütter kleiner Kinder sind, aus dem Leipziger Westen kommen und sich beruflich weiterqualifizieren oder umorientieren wollten und sich für das Erstellen von Webseiten interessieren.

Der zweimonatige Workshop, von November bis Dezember 2009, sollte zum Einen Hemmschwellen im Umgang mit Webgestaltung und Programmmiertechniken abbauen. Ziel des Projekts war aber auch die Kontakte zu lokalen Arbeitgebern zu knüpfen, in dem wir mit ihnen Interviews führen und Ihnen die Möglichkeit bieten auf kananlnachbarschaften.de präsent zu sein.

Das Projekt Kanalnachbarschaften.de ermöglichte Einblicke in sehr unterschiedliche Arbeitsbereiche, die in einem straffen Programm gewonnen werden mussten, da wir nur zwei Monate Zeit hatten. Doch mit Hilfe von drei Fachleuten haben wir auch dieses Problem gemeistert.

Die Webdesignerin Ines Bolle vermittelte die Grundlagen der Internetseitengestaltung und deren Umsetzung mit Hilfe von HTML und CSS. Die selbständige Unternehmerin hofft, neben den fachlichen Inhalten auch den Schritt in die Selbstständigkeit schmackhaft zu machen: „Man braucht einfach nur den Mut“, ist ihre Devise.

Der Leipziger Fotograf Swen Reichhold brachte den Teilnehmerinnen die Grundzüge des Fotografierens und der digitalen Bildbearbeitung bei. Beides wird in der Arbeit für die Webseite sofort praktisch erprobt, die Steckbriefe wurden mit eigenen Bildern illustriert, dabei entstanden während des Kurses sowohl gelungene Architekturfotos als auch ausdrucksstarke Porträts interessanter Gesprächspartner.

Auch wie man gute Texte schreibt und aussagekräftige Interviews führt, gehört zum Inhalt des Kurses, denn die Projektteilnehmerinnen sollen in direkten Kontakt zu Unternehmen und Institutionen in der Nähe treten: Sie führen Interviews mit Unternehmensvertretern und Kreativen aus dem Leipziger Westen.

Einerseits sollen diese Gespräche die Inhalte für die Unternehmenssteckbriefe und Textbeiträge zu Institutionen und Vereinen auf kanalnachbarschaften.de liefern. Wichtig ist aber auch ein zweiter Aspekt dieser persönlichen Kontakte:
Im Rahmen des Projekts wird es leichter, auf potenzielle Arbeitgeber direkt zuzugehen. Im Idealfall ergeben sich für die eine oder andere Teilnehmerin aus diesen Kontakten berufliche Perspektiven.

Ob das gelingen kann, hängt jedoch stark davon ab, ob die Frauen Betreuungsplätze für ihre Kinder finden. Je nach persönlicher Situation sind die Motivationen der Teilnehmerinnen, am Kurs teilzunehmen, sehr unterschiedlich und reichen von dem Wunsch „mal rauszukommen“ oder „eine private Homepage für die eigene Familie“ zu erstellen oder dem Ziel mit Vertretern der lokalen Wirtschaft ins Gespräch zu kommen, bis hin zu konkreten Plänen, in Zukunft als Selbständige Webseiten zu erstellen und dafür weitere Kurse zu belegen.

Beitrag über die Kanalnachbarschaften in der Leipziger Internetzeitung

Beitrag über die Kanalnachbarschaften in der Leipziger Internetzeitung

*Presse

Beitrag über das Projekt Kanalnachbarschaften.de in der Leipziger Internet Zeitung am 26.11.2009: Beitrag in der LIZ lesen